Bünzli, Henri-René

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cinema-Theatre Bunzli - Saint Nicolas d'Alermont
Cinema gegrundet von René Bunzli in Saint Nicolas d'Alermont
René Bunzli und Pierre-Victor Continsouza Filmkamera, 1879-1899, © Cinegraphica

Uhrmacher, Ingenieur, Mechaniker und Erfinder, Frankreich

Henri-René Bünzli wurde im Jahre 1870 in Reims geboren als Sohn von den Musiker Frédéric Auguste Bünzli und Stéphanie Treuvelot. Rufname war aber René und er absolvierte eine Uhrmacher ausbildung an der École d'Horlogerie de Paris von 1885 bis 1888, wo er sich auszeichnete durch meherere 1e Preisen zu gewinnen (Naturwissenschaften, technische Zeichnungen, Theorie der Uhrmacherei, Verarbeitung von Aufzugmechaniken und Zylinderhemmungen). Es war auf dieser Schule das Bünzli auch Pierre-Victor Continsouza traf. Er gründete mit Pierre-Victor Continsouza im Jahre 1896 die Firma Bünzli & Continsouza mit sitz in der Rue Fontaine au Roi 6. Im Januar 1898 wurde die Firma umbenannt in "Manufacture Française d’Appareils de Précision", mit einem Kapital von 350.000 Franken (stieg auf eine Million im Oktober 1898). Die Büros und Fabriken befanden sich am boulevard de Belleville 25 und 27, in Paris. Während dieser Zeit baute er vor allem Phonographen, sondern auch eine Kamera und ein Projektor mit zum ersten Mal ein Malteserkreuz für intermittierenden Antrieb des Films. Im 1900 wurde das Unternehmen mit Pathé Frères verschmolzen, und wurde Umbenennt in "Compagnie des Phonographes, Cinématographes et Appareils de Précision". Zwischen 1901 und 1909 wurden die Erfindungen von Continsouza im Namen Pathé patentiert, die er ab dann alle Geräte herstellt.

Am 7. Juli 1899 heiratete René Bünzli Jeanne Marie Pauline Gavet. Trauzeuge war der Ingenieur Hippolyte-Louis Lamazière. René Bünzli gründete mit Hippolyte-Louis Lamazière am 1. November 1909 die Firma "Lamazière et Bünzli" mit Sitz in der Rue du Surmelin 11 in Paris. Am 20. Januar 1914 wurde die umbenannt in "Société de Construction d’Appareils de Précision" - Ateliers Vaucanson und ein Kapital von 2.000.000 Franken. Die fabrik befand sich in Saint-Nicolas d'Aliermont wo Lamazière bereits ein Fabrik besaß im Blesdal. Zu den neuen Aktionären, finden wir auch Pierre-Victor Continsouza. Das Kino Theater von Saint-Nicolas-d'Aliermont wurde 1914 von René Bünzli erbaut und eingeweiht am 24. Dezember des gleichen Jahres, obwohl der Erste Weltkrieg am 28 juli ausbrach.

Die Beziehungen zwischen René und Pierre-Victor Continsouza blieben erhalten. Der Sohn von René, André Bunzli, arbeitete in den 30er Jahren als Maschinenbauingenieur in der Fabrik von Pierre-Victor Continsouza in Tulle. André Bunzli wurde von den Deutschen am 8. Juni 1944 erschossen, 43 Jahre alt. Ein Schwester von René Bünzli war Félicie-Rose Bünzli, sie heiratete Louis-Georges Delaunay welche verbunden war beim Comédie-Française. Félicie-Rose wurde ein bekannter Sopranistin an der Opéra-Comique. Schwester Blanche Bünzli wurde ein berühmter Geigerin im Philharmoniker von Reims.

Externe Links[Bearbeiten]